Christian Karlein    Amira Anders
Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe

Start    Behandlungsspektrum    Sprechzeiten    Onlineberatung    Kontakt

Vaginalultraschall

Brustultraschall

Pränataldiagnostik

Teenagersprechstunde

Wissenswertes

 

Vaginalsonografie

Wegen ihres hohen Stellenwertes in der Diagnostik mit der Möglichkeit, insbesondere bei regelmäßiger Anwendung, mit geringstem Aufwand auffällige Befunde frühzeitig zu entdecken, wird dieses Verfahren von uns empfohlen und daher als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) auf Wunsch zusätzlich angeboten.

Der Vaginalultraschall ist eine Untersuchung der Organe des kleinen Beckens mit Hilfe des Ultraschalls. Dazu wird eine dünne Ultraschallsonde in die Scheide eingeführt. So können Gebärmutter und Eierstöcke sehr gut beurteilt werden.
Die Vaginalsonografie eignet sich besonders gut für Untersuchungen in der frühen Schwangerschaft. Sie dient unter anderem

  • dem Nachweis bzw. dem Ausschluss einer Schwangerschaft bereits ab der 5. Schwangerschaftswoche,
  • der Beurteilung, ob der Embryo sich ordnungsgemäß in der Gebärmutter befindet oder ob eine Eileiterschwangerschaft vorliegt,
  • der Überprüfung, ob der Embryo möglicherweise Fehlbildungen aufweist, die im ersten Schwangerschaftsdrittel per Ultraschall erkannt werden können.

Darüber hinaus lassen sich mithilfe der Vaginalsonografie auch

  • die Gebärmutterschleimhaut untersuchen,
  • Myome (Muskelknoten) in der Gebärmutterwand feststellen sowie
  • Zysten oder Tumoren der Gebärmutter, der Eileiter und der Eierstöcke erfassen.

Die Vaginalsonografie wird wie eine gynäkologische Untersuchung auf dem Gynäkologenstuhl vorgenommen. Die Ärztin bzw. der Arzt führt die Ultraschallsonde in die Scheide ein und bewegt sie vorsichtig hin und her. Wie bei einem Ultraschall durch die Bauchdecke können die Ultraschallbilder zeitgleich auf einem Monitor betrachtet werden.
Um die Gefahr einer Keimeinschleppung in die Scheide zu verringern, wird die Schallsonde für jede Patientin in eine sterile Einweghülle gepackt. Gegebenenfalls wird auch ein Gleitgel auf den Schallkopf aufgetragen.

Impressum